pXXy PORN
Kunstprojekt

Roman Gilz und Gordan Nikolic zwei Künstler die viel verbindet.

Eine erotische Epoche hat es in der Kunstgeschichte nie gegeben.
Warum eigentlich? Weil die Religion seit jeher dem Körper die Lust untersagt, weil es intellektueller ist, sich über Formen und Linien zu unterhalten, als Erregung zuzugeben.

Genau in diese Nahtstelle geht pXXy PORN!

Allein der Name ist eine gut gewählte Provokation,
die unabhängig vom tatsächlichen Inhalt schon die Schere im Kopf schärft
und den Algorithmus auf den Plan ruft.

Hinter dem Projekt stehen der Fotograf Roman Gilz und Maler Gordan Nikolic.
Die Fotos von Roman werden von Gordan “zerstört“ und bemalt.
Hierbei entstehen dann ganz neue, eigenständige Motive mit einer starken Aussagekraft.
Diese Motive werden dann erneut von Roman digital überarbeitet.

Die Wahl des klassischen pixi-Buchformats für die ersten thematischen Bände über „Gott“ und „Geld“ zeigt die Subversivität, mit der pXXy PORN sich Wahrnehmung und Raum verschafft.

Apropos Räume. Das Movement entwickelte seine Erotic-Factory direkt
in den Räumen des Hamburger Erotic Art Museums.
Hier entstehen Vernissagen, die auch mal drei Tage dauern, Kunstwerke und Performances.

Auch in der erotikfeindlichen Welt, der digitalen Kunst hat das Movement sein Spuren hinterlassen.
Im ersten NFT-Museum Deutschlands finden sich natürlich: Werke aus dem pXXy PORN-Universum.

Roman Gilz

Fotograf, Künstler, Creative Director, Musiker/Producer, pXXy PORN, Gilz Art

www.roman-gilz.de

www.gilz-art.com

1970 geboren in Niedersachsen

2020 – heute: virtuell NFT Museum Hamburg

2018 – heute: Kunstgruppe pXXy PORN mit Gordan Nikolic

2012 – heute: Geschäftsführer / Gilz-Art UG – Werbeagentur

1999 – 2001: RTM – Filmproduktion, Erotikfilme und Internet – „Hot German“

1996 – 1998: C-Quadrat Kulissenbau, Werbefilm, Foto, Set-Bau, Fernsehproduktionen

1992 – 1998: erstes eigenes Studio in Hamburg Hasselbrook später Hamburg St. Georg

1992 – heute: Fotograf bei Roman Gilz – Fotografie

1988 – 1992 Fotoassistent und Studioleitung

Ich bin ein professioneller Fotograf mit langjähriger Erfahrung. 
Ein Bereich, wo ich meine Leidenschaft und Professionalität
kombiniere, ist bei Art, Erotik- und Fetish-Shootings.

Ich arbeitet sehr gern mit Amateur-Modellen, die persönliche und intime Leidenschaften mit mir teilen und deren Fantasien ich fotografisch einzufangen versuche.

Ich komme aus der analogen Fotografie, was man vielleicht meine Bilder meist an meiner Detailliebe für Licht setzen und Kontraste ansieht.
Sehr früh kombiniere ich meine Neigung mit der Profession:

Gordan Nikolić

Künstler, Berühmte Berliner, pXXy PORN

www.gottgordan.de

www.berühmteberliner.de

1968 geboren

Künstlername: Seit 2013 GOTT GORDAN

1992 – 2001 Grafikdesign-Studium, Düsseldorf

Assistent für Aktzeichnen bei Prof. Rudi Assmann

Lebt und arbeitet im Ruhrgebiet, Ausstellungstätigkeit seit 1994

ist Mitbegründer der Künstlergruppen „tausendmeister“ (1995), „GOLD“ (2001) und pXXy PORN (2018).

Gordan Nikolić’ „Kunst der Drastik“ kalkuliert in seiner malerischen Provokation Einstufungen wie geschmacklos, sexistisch oder politisch unkorrekt bewusst mit ein. In öffentlichen Museen hätten diese Bilder es schwer. Und doch sind sie herausfordernd und verstörend. Dieser Künstler lässt uns nicht in Ruhe. In süffisanter Unerbittlichkeit wird an Narben gekratzt, bis sie blutig schimmern.

Jürgen Boebers-Süßmann (WAZ)