borDOLL

Morgens, 10 Uhr in Dortmund, Bickefeldstra e 11-13.
Die Hausdame Andrea begrü t uns recht herzlich.
Wir betreten das borDOLL.
Im ersten Empfangsraum schminkt die Chefin, Evelyn Schwarz, noch pers nlich die Sexdolls.
Wir werden durch das Etablissement geführt.
Die Plastikbabes aufgereiht in Reih und Glied, die Räumlichkeiten eingerichtet nach verschiedenen Themengebieten:
Roter Salon, Clinicroom, Folterkammer usw.
In der Zwischenzeit hat Roman das Equipment ausgepackt. Ready to Shoot.
Mit welcher Puppe fangen wir an?
Such dir eine aus. Ok!
Ich schnappe mir ein Girl aus thermoplastischer Elastomere. Die wilde Jagd kann beginnen.
In borDOLL seht ihr eine Suche nach dem käuflichen Sex der Zukunft.

 

pXXy PORN – borDOLL

32 Seiten inkl. Umschlag,

4/4 farbig, 14,8 x 14,8 cm,

Gott-Gilz Motive / 11.2018

Umschlag 250 Gramm – Innenteil 180 Gramm

ISBN 978-3-00-061633-4